Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5

Hier bei den Fahrtberichten findet ihr mehr oder weniger ausführlich gestaltete Berichte zu den Touren die wir mit unserem scharz-weiß-blauen Bully in all den Jahren unternommen haben.

Da sich über die Jahre inzwischen sehr viele Berichte angesammelt haben, sind sie für den besseren Überblick chronologisch geordnet.

 

Ferienzeit, schlechte Zeit / HSV vs. Fürth

Bericht vom 05.10.2019

Aufgrund der Herbstferien waren an diesem Samstag gegen die Kleeblätter aus Fürth nur Elli und ich von der Stammbesetzung an Bord. Der Rest weilte im Urlaub, packte Koffer, hatte Wochenenddienst oder bereitetete sich auf eine Silberhochzeit vor. 

Da auch viele andere im Urlaub waren oder wollten gelang es unserem eifrigen Kartenwart Jens dieses mal nicht den Bully voll zu bekommen. Trotzdem bekamen wir mit Michi Butt, seinem Sohn Hannes, Nachbar Uday und Justin Volkmann eine lustige Kombo zusammen. Michi wurde kurz vor der Tour Typ der Woche beim Club aus derverbotenen Stadt weil er durch eine verlorene Wette einen Fan des Clubs mit der Rikscha von Zeven bis zum dortigen Sportplatz fuhr. Krasse Aktion.

Pünklich um 10:00 Uhr war Abfahrt und nach dem einsammeln schnurrte der Bully Richtung Hamburg. Beim ausfüllen des Gästebuches nahm Uday sich gleich mal selbst auf die Schippe und sorgte für Heiterkeit. Trotz dunklem Teint und Glatze beantwortete er die Frage mit Dunkelblond.

Ab Hausbruch begann für uns dann das ganze Elend und die Ferien holten uns erneut ein. Ein Stau bis zum Tunnel in dem es sehr schleppend voran ging. Natürlich kam es wie es kommen mußte und die Blase zweier Mitfahrer war bis zum Anschlag gefüllt so das ich kurz vorm Tunnel auf den Standstreifen mußte. Den Spruch es ist geiler in die Elbe zu pissen als in die Weser zu kotzen lassen wir jetzt einfach mal so stehen.

Nachdem der Stau geschafft war gab es noch eine unbeabsichtigte Sightseentour durch Eidelstedt und erreichten das Moin Moin erst um 12.30 Uhr. Dort trafen wir auf einen sichtlich nervösen Sense, der noch eine Karte von uns bekam. Trotz Zeitnot genehmigten wir uns noch ein schnelles Flens mit unserem Freund Dito. Elli meinte es muß nicht immer Holsten sein. Dann ab zum Stadion und kurz nach Anpfiff waren wir im Block. Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Ein souveräner Auftritt unserer Jungs und ein 2:0 Erfolg gegen schwache Kleeblätter.

Dann ab zum Moin Moin und weil keiner mehr wirklich was auf dem Zettel hatte blieben wir ungewöhnlich lange dort. Dito freute sich und der Bully war mal wieder Anlaufpunkt für viele HSVer. Gegen 18.15 Uhr war es dann aber doch an der Zeit die Heimreise anzutreten. Weil irgendwie noch alle ein Hungergefühl verspürten ging es in Elsdorf noch zu Rosi's. Burger und Pommes essen. Gegen 19.40 Uhr stellte ich den Motor ab und ein langer, anstrengender aber auch schöner Tag war zu Ende.

Bis zum nächsten mal 
Coco

Back

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
2 plus 6  =  Bitte Ergebnis eintragen