Redbull verleiht Flügel Emirates leider nicht

von Cord Behrens (Kommentare: 0)

HSV17.09.2016, neue Saison das erste Mal wieder dabei und dann gleich als Fahrer. Eine illustre Gesellschaft konnte ich an diesem Tag im Bully als Mitfahrer begrüßen. Das sind im Einzelnen: Elli unser Mann aus der Politik, der seit dem 11.09. nicht nur im Gemeinderat und dem Samtgemeinderat sitzt, sondern nun auch im Rotenburger Kreistag unsere Interessen vertritt. Steven der BFler aus dem schönen Hamburg. Daniel, Rolf und Fabio Gerken und das Letzte zum Schluß Elli’s - Brämer Kollegen Malte und Sören.

 

Es mag unglaublich klingen, aber dass waren alles Staatsdiener! Beamten Quote 100% das hat es so im Bully auch noch nicht gegeben.

 

Wer jetzt glaubt ich hätte eine einfache Fahrt gehabt der irrt, doch dazu später mehr. Los ging es um 12:30 Uhr in Elsdorf. Da ich alle Gäste in Elsdorf einsammeln konnte ging es gleich ab auf die BAB A1. Steven zeigt dann sein gutes Näschen, als er um einen Boxenstop an der BAB A1 Raststätte Ostetal Süd bat. Er ging Fluppen holen und Fabio bemerkte, das unser Gefährt verbrannt roch. Bei Öffnen der Motorhaube stieg dann auch tatsächlich Rauch auf!

 

Der vermeintliche Motorschaden stellte sich zum Glück doch nur als verkohlte Dämmung heraus. Nachdem sie entfernt war konnten wir unsere Fahrt unbeschadet fortsetzen.

 

Ohne Stau gelangten wir zügig zu unserem Stamm-Parkplatz, einzig störend waren die Werder – Bremen Gesänge der Gäste die uns Elli eingebrockt hatte.

 

Vor dem Spiel wurde wie immer noch kräftig gepichelt und dann ging es endlich in den Block. Der HSV zeigte über 60 Minuten ein gar nicht mal so schlechtes Spiel. Hätte in der 45. Minute durch Hunt in Führung gehen können / MÜSSEN!

 

Leider läutete dann ein Elfmeter in der 66. Minute den Niedergang ein. Nach dem Elfmeter Tor gab sich unsere Mannschaft auf kassierte noch ein Freistoß-Tor (72.), ein Konter-Tor (77.) und einen weiteren Treffer in der Nachspielzeit (90.+1). Insgesamt eine bittere Niederlage. Die wenig Hoffnung für die Zukunft macht.

 

So ging es dann mal wieder mit einer Niederlage im Gepäck auf den Weg zurück nach Elsdorf. Wer dachte es hat sich etwas geändert seit der letzten Saison, der wurde an diesem Tag einmal mehr eines Besseren belehrt.

 

Es wäre schön, wenn der HSV die nächsten Spiele erfolgreicher gestalten könnte.

 

Nun zur Rückfahrt hier haben die Beamten aus ROW alles gegeben und so richtig rumgesaut war echt alles andere als schön. Highlight das Bier das bei Dito partout in Steven‘s Becher sollte und überall im Bus und auf Steven's Hose war nur nicht im besagten Becher und es war nicht Steven der das "Loch" nicht mehr traf...

 

Auch sonst haben die Herren alles gegeben (Getränke verschüttet, sich gegenseitig mit selbigen beschüttet und zu guter letzte Eiswürfel ÜBERALL hingestopft nur nicht in den dafür vorgesehenen Becher. Ehren Sache, dass ich mit einer so ausgelassen feiernden Party-Meute noch mal eben schnell beim Burger King in Sittensen angehalten habe. Wir hatten dann wie zu erwarten mächtig andere Gäste Ihren Blicken nach zu urteilen eher nicht :-).

 

Beim König der Burger verließen uns dann Elli's Brämer-Kollegen und so mußte ich nur noch den "Rest" nach Hause transportieren. Gegen 20:15 Uhr war auch dies erledigt und ich hatte endlich Feierabend!

 

Vielen Dank für Alles was ich auf dieser Fahrt und beim Bully putzen erleben durfte, ich werde mich in nächster Zeit dann mal erkenntlich zeigen…

 

Schauen wir mal wie es weiter geht.

 

In diesem Sinne, bis auf Weiteres NUR DER HSV, Euer Cord.

Mehr Fotos...

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben