Mit voller Kraft gegen die dicke Hummel aus Dortmund

von Markus Anstipp (Kommentare: 0)

HSV

Am 20.09. war es für uns Zeit an der Englischen Woche teilzunehmen. Zu Gast war der BVB, der mit einem Sieg die Tabelle wieder anführen würde und dieses ging es ihm zu versauen. Aber erstmal zurück zur Abfahrt. Abfahrt war 17 Uhr und der Bus hielt als erstes bei unserem Supporter DIDI im Anschluss ging es zu Papa Steven, Ortsbrandmeister Cord danach ging es in die Griesenhörn wo Schweißer Wilfried, sein Sohn Nils und Schwiegersohn in späh Nico einstiegen.
Nun waren alle an Bord, denn die 8te Person Lehrling Fynn wohnt neuerdings in Hamburg und stieß bei Dito`s Fußballperle dazu. Also ging es nun voll motiviert Richtung Hamburg zu unserem neuen Parkplatz. Eben ne Whatsapp hingeschickt und Dito stellte wie von Zauberhand die Hütchen auf. Auf der Autobahn war bis zum Tunnel nichts los, so dass wir ohne Kontrolle um 18 Uhr am Stadion vorbei fahren konnten. Am Parkplatz angekommen wurden wir herzlich begrüßt. Es ist schon Hammer das wir uns seit fast 10 Jahren bei Dito und seiner Fußballperle aufhalten und wir uns super gut verstehen.

 

Nach dem wir an Wurst und Bierbude gestärkt wurden ging es los Richtung Stadion. Im Block war noch soviel Platz das wir alle auf dem Haufen stehen konnten.

 

Dann war Anpfiff und wir starteten sehr gut in meinen Augen. Leider hielt sich der Start in grenzen denn was Sakai da auf seiner linken Seite verursachte war eine deutliche Note 6. Auch auf der rechten Seite wo mein persönlicher Freund Dennis rumlief sah es nicht besser aus. Aber was sage ich euch da, ihr habt es ja gesehen oder gehört. Und wenn ich heute Gisdol höre der sagt wir waren am Limit unserer Kräfte, dann frag ich mich was machen die den ganzen Tag, meiner Meinung waren das gerade mal 65% abgerufene Leistung. Aber was sag ich da..bin ja nur ein Fan der sein Geld dort hinschleppt.
Jetzt noch mal zu den beiden Heinis vom Zaun, Wenn ich richtig mitgezählt haben haben wir 6 Texte gesungen davon waren die Hälfte keine die unsere Jungs anheizen konnten sondern in den SCHLAF wiegen könnten. Es ist doch kein Wunder das die Hälfte des Blockes nicht mitsingt wenn wir 25min 6x Deutscher Meister 3x Pokalsieger immer 1.Liga singen das geht dann einen richtig auf den Sack...

 

Aber ändern kann ich damit auch nichts ich bin ja nur ein Fan....


Ja das Spiel wurde dann schlechter und wir langen dann 3: 0 hinten, Waldschmidt brachte noch mal bissen guten Wind mit rein aber das war es dann auch. Und somit verloren wir das Spiel zurecht.

 

Wir gingen gleich zum Bully und traten auch recht schnell da den Heimweg an. Um 0:00 Uhr waren dann alle Schweißer, Söhne vom Schweißer, Jungväter, Ortsbrandmeister und Supporter zu Hause. So dass ich um 0:12 Uhr den Bully abschloss und die Fahrt beenden konnte.

 

Ich sage noch zum Abschluss, das wird wieder eine Saison wo jedes Spiel ein Endspiel ist..
so und nun ist Schluss mit lustig sein ...

 

Nur der HSV und das meine ich Ernst

 

Euer Bullywart Markus

Zurück

Einen Kommentar schreiben