HSV vs. Werder Wetten am 12.07.2015 bei Paulsen

von Cord Behrens (Kommentare: 0)

ZEVEN. 12.Juli 2015 bis zum Bundesligastart dauert es noch ein paar Wochen und trotzdem kommt es im Zevener Hotel Paulsen zum ersten „Showdown“ zwischen den Fanlagern des HSV und des SV Werder Bremen. Insgesamt 80 Zevener die zu einem Großteil einem der beiden Fanlager angehören treffen sich kurz vor Mittag um die zurückliegende Saison Revue passieren zu lassen und sich auf die bevorstehende Saison einzustimmen.

 

 

Hintergrund dieses nun schon seit über 10 Jahren mit Beteiligung des HSV Bully Elsdorf vor Saisonbeginn sattfindenden Aufeinandertreffens ist die Begleichung aufgelaufener Wettschulden und der Abschluss neuer Wetten für die bevorstehende Saison. Begleitet von der einen oder anderen gegenseitigen verbalen Attacke, Beleidigung und liebevollen Frotzelei werden zuerst die Wetten der zurückliegenden Saison ausgewertet, ehe für alle Anwesenden die Möglichkeit besteht, neue Wetten auf die bevorstehende Saison abzuschließen.

 

Mindesteinsatz für eine Wette sind jeweils 50 Liter Fassbier (120,-€), die im Rahmen der Veranstaltung verzehrt werden. Alles was nicht verzehrt wird, wird in eine Geldspende umgewandelt, die ebenso wie die während der Veranstaltung gesammelten Spenden einem guten Zweck zugeführt werden.

 

HSV Fan und Organisator Ralph Paulsen konnte in diesem Jahr für das letzte Aufeinandertreffen einen Reinerlös von 2025 Euro verkünden, mit dem unter anderem das gesunde Frühstück der Grundschule Klostergang und die Präventionsschulung an der Oberschule unterstützt wurden. Desweiteren wurden die Vituszwerge, die evangelische Jugend, der Sprachheilkindergarten Börne, der Kinderhof Meinstedt, sowie die Dorfjugend in Wense und Steddorf mit einer Zuwendung bedacht.

 

Fußballwetten im Hotel Paulsen

Bei der Auswertung der Wetten der zurückliegenden Saison zeigte sich in diesem Jahr schnell, dass die HSV Fans aus Deinste, Sittensen, Bremen, Elsdorf und Zeven trotz einer schlechten Saison der eigenen Mannschaft die Wetten klar dominierten und die Werder Fans aus Bremen, Zeven und Wense mit einem Wettergebnis von 9:3 bitter für ihre im Vorjahr gezeigte Überheblichkeit bezahlen ließen.

 

Auch in diesem Jahr gab es wieder viele interessante Wetten, die von den Wettobmännern Christian Paulsen und Peter Meyer aufgenommen wurden. Schriftführerin Nicole Carbuhn brachte insgesamt 15 Wetten zu Papier und ließ sich selbige von den jeweiligen Kontrahenten per Unterschrift quittieren.

 

So gab es zum Beispiel wieder die obligatorische Wette welcher der beiden Klubs am Saisonende den höheren Tabellenplatz innehat, welches Team weniger rote Karten kassiert und wer weniger Gegentore kassiert.

 

Wer von allen Wettgegnern nun mit seiner Meinung richtig oder falsch gelegen hat, wird sich spätestens am Ende der Saison 2015/16 zeigen, wenn die Bundesligastars mit ihren Ballkünsten dann am Ende sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben