Die Fahrt die zum kotzen war

von Thomas Meyer (Kommentare: 0)

HSVGladbachHeute liegt das Heimspiel gegen die Fohlen aus Gladbach an. Unsere Fahrerliste zeigte das es mich mal wieder treffen sollte, da Markus, Carsten und Hartwig an diesem Tag verhindert waren. Deshalb fuhren als Gäste Christoph ''Fifty'' Matthies, sein Schwager Marco K. Und Jürgen Stemmann ein Kollege von Cord mit.

 

Die Tour begann wie immer bei Nachmittagsspielen um 12 Uhr. Zunächst sammelte ich Jens und Cord ein als auch schon Steven alias Hubi eintraf. Dann ab zum Gastfahrer Marco bevor es zu Tille-Brille ging. Von da aus ging es zu Fifty und letztendlich zu Jürgen nach Klein Meckelsen.

Jürgen Stemmann 

Hätte nicht gedacht das Meckelsen ein Waldgebiet hat in den auch noch ein Haus steht. Und in diesem Waldgebiet spielten sich Unglaubliche Dinge ab. Natürlich hatte ich bemerkt das ein Teil der Mitfahrer vom Vortag noch recht alkoholisiert war. Das führte dazu das sich Marco noch bei Jürgen ein Baum suchte um sich den Vortag noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen.


Respekt und Anerkennung allerdings dafür das er sich gleich im Anschluss eine Flasche Gerstensaft öffnete um eine Geschmacksveränderung vorzunehmen ;-)

 

Nach unglaublichen 53 Minuten erreichten wir die Autobahn bevor es dann zügig Richtung Hamburg ging. Dort angekommen kam das nächste Übel. Da auch die Freezers an diesem Tag spielten war die Parkplatzsituation mal wieder Katastrophal. Nachdem wir alles gecheckt haben und alles voll war, entschlossen wir uns mal wieder bei der Friedhofsgärtnerei um ein Parkplatz zu bitten. Also kurz gedreht und das löste bei Marco einen erneuten Brechreiz aus. Wir hatten unseren Spaß bis der Freund und Helfer auf ihren stinkenden Zossen angeritten kamen und uns aufforderten den Platz des Übergebens zu verlassen...

 

 

Also ab zur Gärtnerei wo die Dame uns das Parken erlaubte, Danke dafür. Schnell Tische und Bänke aufgebaut und kurze Zeit später trafen unsere Freunde aus Lüneburg ein. Und anstatt Frikadellen hatte Klaus diesmal Punsch mitgebracht der sehr Lecker war.


Wir waren diesmal sehr spät dran was zur Folge hatte das sich eine lange Schlange vor dem Stadion gebildet hatte und der Sicherheitsdienst hatte es auch nicht wirklich eilig, so das wir sehr spät im Block waren.

 

Dann passierte das nächste unglaubliche Ereignis. Unsere Spieler zeigten tatsächlich eine Reaktion und Rannten und Kämpften um jeden Zentimeter Rasen im Volksparkstadion. Es dauerte allerdings bis zur 73 Minute ehe Zoltan Stieber mit einem sehenswerten Schlenzer zum 1:0 abschloss. Die Führung war absolut verdient. Leider verpassten die Jungs die Konter die sich boten erfolgreich abzuschließen und so kam es wie es kommen mußte. Gladbach bekam eine umstrittene Ecke in der 92 Minute die sie schließlich zum Ausgleich nutzten.


Das war sehr Bitter weil es heute ein gutes Spiel unserer Jungs und sie den Sieg verdient gehabt hätten. So gingen wir enttäuscht zum Bully wo dann beschlossen wurde das wir noch zu Dito nach Eidelstedt fahren. Nach ein paar Kaltgetränke und Unterhaltung mit Dito stellte dieser fest das ich als Fahrer auf dem trockenen saß. Also nahm Er mich mit zur Bude und besorgte uns zwei alkoholfreie JeverFUN damit ich wenigstens einen Biergeschmack habe (O-Ton Dito) ;-)

 

Irgendwann waren wir fast die letzten und nach kurz Verabschiedung ging es Richtung Heimat. Irgendetwas ist in der Zwischenzeit mit meinem Co-Piloten Jens (Elli) Behrens passiert. Er war ziemlich betrunken geworden was ihn veranlasste die anderen Verkehrsteilnehmer zu bepöbeln und mir sagte wie ich zu fahren habe. Dies führte dazu das ein Mitfahrer scherzhaft zu Cord meinte : „ Dein Bruder hat ein Alkoholproblem“ Was natürlich nicht ernst gemeint war.


Elli hielt es auch für sehr wichtig sich von jedem Mitfahrer persönlich zu verabschieden und deshalb bei jedem halt ausgestiegen ist.


Um 20:30 Uhr hatte ich alle im mehr oder weniger guten Zustand zu Hause abgesetzt und konnte wenig später dem Bully abstellen und aufs Sofa. Es war für einen Sonntag eine sehr anstrengende Tour bei dem nicht nur Marco sondern auch das Ergebnis zum Kotzen war :-).


So jetzt aber Schluss
Bis zum nächsten mal euer COCO

Mehr Fotos...

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben