Fete zum fünfjährigen Bestehen des Bullys

von Jens Behrens (Kommentare: 0)

5 Jahre HSV BullyWie angekündigt, hier noch ein paar Zeilen zu unserer schon legendären Bully-Fete. Die Bilder könnt Ihr ja schon seit geraumer Zeit im Netz bewundern aber wer nicht dabei war, dem fehlen dazu wohl noch ein paar Impressionen, die ich an dieser Stelle nochmal geben möchte.

 

Die KampfklampfenRückblende - Es ist Samstag der 13. Februar 2010 und wir sind dabei Geschichte zu schreiben. Ruud van Nistelrooy macht seine beiden ersten Tore für den HSV und sichert Hamburg drei ganz wichtige Punkte in Stuttgart und zeitgleich schließt die Elsdorfer HSV-Bully-Crew ihre Vorbereitungen für die riesige abendliche Geburtstagsparty ab. Anlässlich des fünfjährigen Bestehens haben sich die 8 Mitglieder eine tolle Idee einfallen lassen.  Zusammen mit den Inhabern des Elsdorfer Hofes wurden die kompletten Kneipenräume umdekoriert. Stühle und Tische wurden ausgelagert und es wurde eine Bühne für 2 Bands im Frontbereich aufgebaut. Zusammen mit Bekannten und Freunden soll das Bestehen des Bully's zelebriert werden. Eigentlich sollten neben den „Kampfklampfen“ und „Mullersand“ sogar noch „Die Schippers“ als dritte Band bei diesem Event auftreten aber diese mussten leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

 

Ab 19:00 Uhr versammelten sich dann ca. 100 Leute im Elsdorfer Hof zur Geburtstagsparty. Nicht nur aus der Gemeinde Elsdorf sondern auch aus der näheren Umgebung wie Zeven, Sittensen und Weertzen waren Gäste angereist, um dem HSV-Bully zu gratulieren.

 

Die Bully-Crew ließ mit Bildern und in einem kurzen Rückblick nochmal die Highlights seit ihrem Bestehen Revue passieren: Alles begann 2005 mit der Gründung und der Anschaffung eines fast 25 Jahre alten VW-Mannschaftswagens der Freiwilligen Feuerwehr Stade. Die rote Aussenfarbe wurde in Eigenleistung alsbald auf blau gewechselt und zusätzlich mit HSV-Rauten verziert. Im November 2005 machte der Bully seine erste Auswärtstour zum UEFA-Cup-Spiel des HSV ins 1.400 km entfernte Monaco. 2006 organisierte der HSV-Bully die öffentliche Live-Übertragung der Fussballweltmeisterschaft auf dem  Kirchengelände in Elsdorf und 2007 wurde zum Schützenfest das Ortsbild mit HSV-Flaggen ausgeschmückt. Alle Aktivitäten wie die Fahrtberichte und Fotos wurden zudem in mühevoller Arbeit kontinuierlich im Internet unter www.hsv-bully.de veröffentlicht.

MullersandNach diesem Rückblick sollte dann zu Live-Musik kräftig gefeiert werden. Angesichts der großen Gästezahl sowie des HSV-Sieges vom Nachmittag stieg die Stimmung von Minute zu Minute. An den Scheiben des Elsdorfer Hofes schlug sich das Kondenswasser nieder. Gestärkt durch ausgezeichnetes reichhaltiges Essen konnte das Publikum den Bands die eine oder andere Zugabe abtrotzen. Gegen halb zwei in der Früh waren die beiden Zwei-Mann-Kapellen aber auch mit ihren Kräften am Ende, sodass sich die Party ihrem Ende neigte. Nach sechs Stunden war schließlich um 03:00 Uhr in der Früh Schluss und die Freunde des HSV-Bully's machten sich allmählich auf den Heimweg.

 

Alle waren sich einig - es war eine super Party. Es bleibt zu hoffen, dass noch viele ausgelassene Geburtstagspartys des HSV-Bully-Teams folgen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.